Honigbienen 2021

Honigbienen in Mini Plus - für die Digitalisierung in der Bienenhaltung

Wie geht es den digitalen Bienen in Mini Plus? Entwicklungen und Beobachtungen in 2021 …

Weitere Beiträge zu Honigbienen
Die Übersicht über alle Honigbienen-Beiträge
Honigbienen 2020
Honigbienen 2019

Januar

Vortrag Imkerverein Krefeld 20.01.2021

Auf der Jahreshauptversammlung des Imkervereins Krefeld durfte ich über den Stand meiner Forschung zur Digitalisierung der Bienenhaltung an der Hochschule Niederrhein sprechen:

„Digitalisierung für die Bienenhaltung – Technik, Ergebnisse, Forschungsansätze“

Link zum Imkerverein Krefeld.

Gewichte der Mini Plus Völker im Januar

  • B1902 dreizargig 23.01.2021 12,65 kg
  • B2001 zweizargig 03.01.2021 11,00 kg
  • B2009 dreizargig 23.01.2021 11,25 kg

Februar

Futtergabe 01.02.2021

Mitte 2020 habe ich zargenweise Honig eingefroren. Aus diesem Vorrrat bekomen die Bienen nun ihren Honig zurück (in 2020 musste ich notfüttern, das sollte sich nicht wiederholen). Die Völker B1901 und B2001 haben heute jeweils zwei volle Mini Plus Waben bekommen. Die Waben ersetzen die Futtertaschen. Die Bienen hatten die Futtertaschen mittlerweile auch gelehrt (Füllung: Puderzucker ohne alles)

Futterwaben statt Futtertasche in Mini Plus

Abb.: Blick in die obere Zarge vor und nach der Waben-Gabe.

Eine volle Mini-Plus-Wabe wiegt 778g. Ein leerer, bedrahteter feuchter Rahmen  wiegt 99g. Ein Mini Plus Rahmen hat eine Fläche von 19cm x 14cm = 266 cm2.  Das ergibt eine Wachmenge von 27g (Quelle: Die Honigmacher). Somit kann kann ich die zusätzliche Honigmenge in einer Mini Plus Wabe pessimistisch auf (778-99-27)g = 652g schätzen. Bei einem Verbrauch von 30g pro Tag (wenn sie nicht brüten) reichen zwei Waben für etwa 44 Tage

Wabenhygiene 01.02.2021

Mein grundsätzliches Konzept zur Wabenhygiene in Mini Plus ist hier beschrieben.

Volk B1901 hatte mittlerweile auch die untere Zarge „freigemacht“. Die vertikale Temperaturschichtung gab einen Hinweis darauf. Die untere Zarge habe ich entnommen, B1901 ist nun auch zweizargig.

Kontrolle Totenfall 01.02.2021

Im Rahmen der Wabengabe habe ich die Bodenzargen kontrolliert. Auffällig war, dass Volk B1901 kein Gemüll mehr produzierte. So war auch der komplette Gitterboden mit toten Bienen bedeckt. Ganz anders bei Volk B2001, hier gab es nur wenige tote Bienen.

unterschiedlicher Totenfall in Mini Plus

Abb.: Ansicht der Mini-Plus Bodenzargen. Rechts Volk B1901 mit vielen toten Bienen, links Volk  B2001 mit wenig toten Bienen.

Das Flugloch war ganzjährig auf etwa 14mm x 7 mm eingeengt. Das Flugloch habe ich nun auf etwa 30mm x 7 mm erweitert und den Fluglochkeil „herumgedreht“, so dass weiterer Totenfall das Flugloch nicht mehr so schnell verstopfen kann.

Gewichte der Mini Plus Völker im Februar 

  • B1901 zweizargig 01.02.2021 9,40kg (nach Gabe von 2 Waben)
  • B2001 zweizargig 01.02.2021 11,75kg (nach Gabe von 2 Waben mit 1556g. Das entspricht einem Verbrauch von  11,0kg – (11,75kg-1,56kg) = 810g in 29 Tagen, Das Volk verbraucht etwa 30g am Tag)

 

Teile diesen Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.