Aus Eins mach Zwei – Bienen Völker Verdopplung in Mini Plus zweizargig

In 2022 startet die Versuchsreihe Bienen Völker Verdopplung in Mini Plus zweizargig. Hier finden Sie die ersten Entwürfe zum Versuchsplan.

Stand 09.10.2021

Ausgangslage

In 2021 habe ich in Einzelexperimenten eine einfache Völkerverdoplung getestet, die ohne Suchen der Königin auskommt. Ziel ist, eine Völkerführung in Mini Plus zweizargig zu entwickeln.

Versuchsanordnung

Abb. 1 zeigt den geplanten Aufbau der Bienenvölker. Voraussetzung ist ein in einer zweizargigen Mini Plus Beute gut entwickeltes Völkchen. Die Rähmchen werden dann gleichmäßig auf zwei zweizargige Mini Plus Beuten aufgeteilt. Das Flugloch ist klein (16 mm * 8 mm)  und vermindert so die Wahrscheinlichkeit für Räuberei oder einen erfolgreichen Wespenüberfall. Das Flugloch ist asymetrisch angebracht. Das hat sich bei der Beobachtung der Bienen (mit Wärmekameras, Aufsciht durch Abdeckfix oder Temperaturkontrolle mit Sensoren) als vorteilhaft erwiesen, die Bienen legen das (kleine) Brutnest in der jeweiligen Ecke der Styroporbeute an. In der oberen Zarge erhalten die aufgeteilten Bienen eine Futtertasche mit Zuckerlösung 1:1, die einen Ausbau der neuen Leer-Rähmchen stimuliert.

Bild: Versuchsanordnung zu Bienen Völker Verdopplung in Mini Plus zweizargig

Abb. 1: Versuchsanordnung Aufteilen von einem zweizargigen Mini Plus Bienenvolk auf zwei zweizargige Mini Plus

Zeitplan

Die Versuchsreihe mit n=5 Spendervölkern ist für 2022 geplant. Der Aufbau der Spendervölker hat bereits 2021 begonnen. Ausgehend von 7 eingewinterten Völkern  gehen wir von mindesten 5 überlebenden Völkern aus. Im Einzelnen sind die Schritte geplant

  1. 08.2021 -03.2022 Pflege und Aufbau der Spendervölker.
  2. 04.2022 -05.2022 Belasung der Spendervölker mit einem Honigraum
  3. 06.2022 Aufteilung der Spendervölker auf jeweils zwei Völker
  4. 06,2022 – 09. 2022 ständigen Monitoring (Gewicht, Temperatur, Sichtkontrolle)

Quellen

Vorversuche in 2021: Mini Plus Völker aufteilen:Bienen-Völker-Verdopplung – Mini Plus identisch aufteilen

Forschungsprojekt Biene40 der Hochschule Niederrhein zusammen mit clabremo GmbH und Bienenland 

 

Teile diesen Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.