Elektronik für Video-Nistkasten

Um die Bilder aus einem Nistkasten ins Internet zu bringen, ist ein wenig Elektronik erforderlich. Die Bildaufnahmen erfolgen mit einem Raspberry Pi und der dazugehörigen Infrarot-Kamera. Damit nachts etwas zu sehen ist, sind auch Infrarot-Leuchtdioden erforderlich.

Die Konstruktion des passenden Nistkastens für Höhlenbrüter ist hier beschrieben.

Wer eine etwas anspruchsvollere selbstregelnde Beleuchtung einbauen möchte, wird hier fündig.

Teileliste

Sie benötigen:

1 Raspberry Pi Zero WH (… bei Reichelt)

1 Mikro-SD-Karte für den Raspi: SanDisk Ultra 16 GB (kleiner gibts nicht, größer ist nicht sinnvoll) (… bei Media Markt)

1 Raspberry Pi Kamera No-IR (… bei Rasppishop)

1 alternatives Kameramodul-Anschlusskabel für den Raspi Zero in 15 cm Länge (… bei Rasppishop)

2 IR-Leuchtdioden mit der Wellenlänge 950nm, z.B. SFH456

1 Widerstand 75 Ohm 250 mW

2 Jumperkabel

Die Teile bekommt man bei den üblichen Versendern wie Reichelt, Conrad, Mouser, Watterott etc …

Infrarot-Beleuchtung

Für die Infrarot-Beleuchtung werden zwei Infrarot-Leuchtdioden (IR Led) in Reihe geschaltet und über einen Vor-Widerstand mit 5 Volt Spannung betrieben. Einfach bekommt man die Spannung an der Steckerleiste des Raspberry Pi. Am Pin 2 liegt + 5 V an, an Pin 6 GND (also 0 Volt).

Die Leuchtdioden werden wie in Abb. 1 geschaltet. Der kürzere Anschluss der Led SFH 4546 ist der + Anschluss, – liegt am längeren Anschluss an (siehe Abb. 2).

Zum Einsatz kommen einfache Signal-Leuchtdioden, die eine Stromstärke von 100 mA vertragen.

Schaltplan der Infrarot-Beleuchtung mit zwei IR-Leds

Abb. 1: Schaltung der IR-Led. Bei + 5 Volt fließen so 35 mA durch die Leuchtdioden.

Anschlüsse der IR-Led SFH 4546

Abb. 2: Anschlüsse der IR Led vom Typ SFH 4546

Einbau der Elektronik in den Nistkasten

Für die Elektronik-Komponenten sind einfache Halterungen aus dem 3D-Drucker vorteilhaft. Die IR-Kamera bauen Sie quer zum Nistkasten (Einflugloch links) ein, so dass Sie im Bild noch ein wenig das Einflugloch sehen. Den Raspberry können Sie mittels eine Halterung aus dem 3D-Drucker montieren, das hat aber nur Vorteile, wenn Sie des öfteren die SD-Kate herausnehmen wollen.

Einbau der Elektronik in den Video Nistkasten

Abb. 3: Die in den Nistkasten eingebaute Elektronik

Teile diesen Beitrag.

2 Gedanken zu „Elektronik für Video-Nistkasten

  1. Claus Brell Autor des Beitrags

    Liebe Johanna,
    den Vögelchen ist die Technik nach meiner Beobachtung völlig egal. Mittlerweise habe ich Kästen mit transluzenten Sichtfenstern (wg. Tageslichtaufnahmen) getestet, selbst die werden angenommen.
    Meine ersten Experimente mit weißen LEDs, die nachts durchgeleuchtet haben, hatten allerdings zu Entwicklungsstörungen und einer höheren Kükenmortalität geführt (Einzelfallstudie, keine empirische Absicherung), daher habe ich das schnell wieder gelassen und bin auf Infrarot-LED umgestiegen, das Infrarot-Licht sehen die Vögelchen gar nicht. Die Technik ist lautlos, wird also mehr oder minder nicht bemerkt.

    Ein Nistkasten ist eh keine natürliche Umgebung. Meisen lieben z.B. Holzbeton-Kästen, und Spatzen angebrochene Dachziegel. Die Vögel beurteilen vermutlich nicht nach natürlich, bio und Co. sondern nach trocken und spechtsicher …

    Besten Gruß und Spaß beim Nachbauen
    Claus

  2. Johanna

    Vielen Dank für diese Anleitung. Was ich mich nur frage: Irritiert diese Technik nicht die ausbrütenden Tiere? Dann ist es ja nicht mehr die natürlich Umgebung oder habe ich da etwas falsch verstanden?

    Freue mich auf dein Feedback.
    LG
    Jojo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.