Raspberry Pi SD Karte mit dd sichern im Terminal auf Mac OS

Ein Weg, komplett eine SD-Karte mit dd sichern zu können, gelingt auf Apple Geräten unter Mac-OS mit dem Terminal – also bordeigenen Mitteln auf der Kommandozeile. Damit sind Sie unhabhängug davon, dass irgendwelche Zusatzprogramme bei späteren Mac OS Updates ggf. nicht mehr funktionieren.

Stand 12.11.2022

Grundsätzlicher Ablauf

Das Sichern des Images geschiehr in nur drei Schritten:

  1. Stecken Sie die Micro-SD-Karte mit Kartenadaper und Lesegerät in Ihren Mac.
  2. Finden Sie die Laufwerksbeszeichnung heraus.
  3. Kopieren Sie die SD-Karte in eine Datei auf der Festplatte
  4. Ggf. Komprimieren der Sicherungsdatei

Laufwerksbezeichnung herausfinden

Geben Sie im Terminal ein

df -h

Sie sollten eine Ausgabe sehen ähnlich wie

Filesystem             Size   Used  Avail Capacity iused      ifree %iused  Mounted on

/dev/disk1s1s1        932Gi  8.2Gi  150Gi     6%  348618 1575350640    0%   /

devfs                 192Ki  192Ki    0Bi   100%     664          0  100%   /dev

/dev/disk1s3          932Gi  2.1Gi  150Gi     2%    2266 1575350640    0%   /System/Volumes/Preboot

/dev/disk1s5          932Gi  1.0Gi  150Gi     1%       1 1575350640    0%   /System/Volumes/VM

/dev/disk1s6          932Gi  7.0Mi  150Gi     1%      18 1575350640    0%   /System/Volumes/Update

/dev/disk1s2          932Gi  769Gi  150Gi    84% 2297765 1575350640    0%   /System/Volumes/Data

map auto_home           0Bi    0Bi    0Bi   100%       0          0  100%   /System/Volumes/Data/home

msdos://disk2s1/boot  252Mi   55Mi  197Mi    22%       1          0  100%   /Volumes/boot

Der Eintrag, der mit der Größenangabe (hier 16 GB SD-Karte mit verwendeter FAT32 Partition von 255 MByte) gut zu Ihrer Karte passt, ist der richtige. In der FAT32-Partition befindet sich ein Verzeichtis „boot“, daran erkennen Sie die Raspi-SD-Karte. Die SD-Karte ist unter dem Namen „disk2“ eigehangen

SD-Karte mit dd auf Festplatte kopieren

Mac OS ist ein Unix-artiges Betriebssystem und hat das Unix-Tool dd. Mit dd können Sie die SD-Karte in eine Datei sichern und, wenn Sie wollen, eine Datei auch wieder auf eine SD-Karte „brennen“.

Der Aufruf ist

sudo dd if=/dev/disk2 of=b40-beeTSnd200509-221112.img bs=4M

Der Dateiname 40-beeTSnd200509-221112.img passt zu meinem Projekt, Sie werden einen eigenen Dateinamen wählen wollen. Ich empfehle, das Sicherungsdatum im Dateinamen aufzuführen, da sich mit der zeit etliche Versionen eines Projektes ansammeln können.

Der Kopierprozess dauert eine Weile. Ob dd noch läuft können die in einem zweiten Terminalfenster kontrollieren mit dem Aufruf

top

Nach Abschluss des Kopierprozesses zeigt dd Ihnen die benötigte Zeit an mit

3798+1 records in

3798+1 records out

15931539456 bytes transferred in 1746.001354 secs (9124586 bytes/sec)

Sicherungsdatei mit dem Finder komprimieren

Die Sicherungsdatei ist so groß wie die gesamte SD-Karte. Um Plattenplatz zu sparen, können Sie die Datei in ein Zip-Archiv komprimieren. Damit werden aus 16 GB schnell einmal nur  1,1 GB, also eine Reduktion auf fast ein Zehntel. Auch der Komprimierungsprozess dauert etwas.

Das Komprimieren gelingt unter Mac OS mit dem Finder. Suchen Sie Ihre Sicherungsdatei, mit einem Rechtsklick (Zwei Finger Geste auf dem Trackpad) haben Sie die Möglchkeit „<dateiname> komprimieren“ auszuwählen. Der Prozess legt Ihnen ein ZIP-Archiv mit gleichem Nahmen wie die Sicherungsdatei an.

Image wieder auf eine SD zurückspielen

Wie Sie das Image – mit einem ähnlichen Vorgehen – wieder auf eine SD-Karte brennen, ist in einem separaten Beitrag beschrieben.

 

Teile diesen Beitrag.